18. August 2021

Freude über Einkleidung

Am 17. August wurde Diözesanpriester und Missionar Christian Mayr als Frater Christian ins Noviziat aufgenommen.

„Es ist eine Freude für uns, dass Du heute den Weg als Benediktiner beginnst. Dein Namenspatron, Christian von Köln, war ja Benediktiner. Damit kehrst Du, der Du seit der Taufe mit einem benediktinischen Seligen verbunden bist, zurück, ja sozusagen heim in die benediktinische Familie“, so P. Prior Maximilian vor der Einkleidung von Christian Mayr am 17. August, dem Vortag des Hochfestes unseres Klosterpatrons Agapitus.

Christian Mayr, Priester der Diözese Linz und 23 Jahre in der Missionsarbeit in Barreiras/Brasilien tätig, bat um Aufnahme ins Noviziat. In den Barreiras-Nachrichten schreibt er: „ … Außerdem meine ich eine monastische Berufung zu haben. Schon vor meinem Eintritt ins Priesterseminar hatte ich einen Traum, wo Mönche das Jesusgebet sprachen. In mein Ansuchen zur Priesterweihe 1991 schrieb ich, dass ich eventuell später in die Mission oder in einen Orden gehen möchte.“

P. Prior nahm in der Predigt darauf Bezug und sprach von „3 M“, die auf Christian zutreffen:

„Du bist Maler – Missionar und nun Mönch: Du warst Künstler und Maler und bleibst Maler, Du warst Missionar in Brasilien und bleibst auch Missionar Christi, und Du beginnst nun Dein Mönchsein. …
Als Künstler ist Dir nun aufgetragen, das Bild Christi zu malen, so wie es Gregor von Nyssa sagt: Wir haben als Christen die jungfräuliche Berufung, ein möglichst getreues Bild Jesu Christi in uns und durch unsere Lebensweise zu malen. Das ist eine Kunst.
Auch als Mönche sind wir Missionare. Nicht nur, weil wir in Brasilien tätig waren oder z.B. in Pfarren unseren Dienst tun, sondern weil wir als Menschen, die täglich das Lob Gottes beten und singen, Zeugnis von der Gegenwart Gottes in dieser Welt geben. Das ist unser erster Auftrag."

P. Prior wünschte Frater Christian, dass die benediktinische Spiritualität für ihn eine weitere besondere Quelle wird, aus der er schöpfen kann. „Die Regel des Hl. Benedikt gibt sehr viel her, wenn man die oft kurzen prägnanten Sätze kaut und meditiert.Möge nun zuerst einmal das Noviziat eine solche Zeit für Dich sein, in der Du in unserer Gemeinschaft und im betrachtenden Gebet viel Neues vom Reichtum der Weisheit Christi entdecken kannst.“

Wir bitten um das Gebet für unseren neuen Novizen Frater Christian und für unsere ganze Gemeinschaft. Danke und Vergelt’s Gott!

Link zum Beitrag in der Kirchenzeitung Linz vom 26. August 2021: Christian Mayr: Maler - Missionar - Mönch

Kontakt

STIFT KREMSMÜNSTER
Stift 1 | 4550 Kremsmünster | Austria

Tel: +43 (0) 75 83 52 75-0
Email:

TASSILO-BOTE

Unser Newsletter - Infos vom Stift Kremsmünster aus erster Hand direkt in Ihr E-Mail-Postfach