Kaplanei Kirchberg, A-4550 Kremsmünster

Orgel

Die historisch wertvolle Orgel

Die historisch wertvolle Orgel, ein SchmuckstĂŒck der Kirche, ist ursprĂŒnglich als Stiftsorgel 1682 von Leopold Freundt aus Passau erbaut worden.

Im Jahre 1855 verkaufte das Stift KremsmĂŒnster das fĂŒr die Stiftskirche mit nur 20 Registern zu kleine Werk um 500 Gulden an die Kirche Kirchberg. Der damals bedeutende Orgelbauer Ludwig Mooser wurde beauftragt, das Freundt-Instrument abzutragen und an die VerhĂ€ltnisse in Kirchberg anzupassen. Dieser schuf auch eine neues GehĂ€use im Stil der Salzburger Domorgel, die er ebenfalls umgebaut hatte.

Da Orgeln dieses Meisters in anderen Kirchen umfangreichen Erneuerungen bzw.Umgestaltungen weichen mussten, ist die Orgel von Kirchberg die einzige erhaltene bedeutende Mooser-Orgel in Oberösterreich.

Im Jahr 2002 wurde durch die Orgelbaufirma Kögler aus St. Florian eine umfangreiche Restaurierung durchgefĂŒhrt. Mit der Überarbeitung des GehĂ€uses wurde die Firma Moser-Seiberl aus Bad Aussee betraut.