09. Juni 2022

Sanierung der Stiftskirche

Die Renovierungsarbeiten der Westfassade sind im vollem Gange.

Seit Ende April 2022 ist die Westfassade der Stiftskirche komplett eingerüstet, sodass die Altane aus nächster Nähe begutachtet werden konnte.

Aufgrund des schlechten Zustandes (statische Risse) musste die Brüstung inkl. Metallgitter demontiert werden. Damit ist die Steinrestaurierung nun in vollem Gange. Bis auf wenige Teile wurden alle zu ergänzenden Steine bzw. Steinteile definiert. Über gänzlich neu zu fertigende Teile wird derzeit das Einvernehmen hergestellt.

Die bereits bauzeitlich zu weit gespannten Obergurten der Brüstung müssen verstärkt werden. Zu diesem Zweck werden bei den Steinen Schlitze ausgeschnitten und Metallverstärkungen aus Nirosta eingeklebt. An der Oberfläche werden die Schlitze mit Restauriermörtel verschlossen. Die derart verstärkten Steinteile werden im Anschluss daran wieder versetzt. Die historischen Metallgitter, die ausgeprägte Deformierungen und Fehlstellen aufweisen, werden derzeit gereinigt und ergänzt. Nach der Montage der Brüstungssteher wird Naturmaß genommen und die Gitter werden entsprechend angepasst.

Auch die Polyester-Ziffernblätter, die aus der 1970er Jahren stammen, wurden abgenommen und weisen zahlreiche Schäden auf. Da die Kosten deren Instandsetzung nicht in Relation zur eher eingeschränkten Lebensdauer stehen, wurde entschieden neue Ziffernblätter aus Metall anzufertigen. Diese weisen eine hohe Lebensdauer auf und sind in weiterer Folge auch gut instandsetzbar. Die Verfügbarkeit der dafür benötigten Rohstoffe wurde überprüft. Die Lieferung der Metall-Ziffernblätter erfolgt Ende August oder Anfang September und deren Montage lässt sich damit gut in den geplanten Bauablauf integrieren.

Die Putzarbeiten sind weit fortgeschritten und im Zuge der Spenglerarbeiten, die in KW 25 starten, werden diese fortgesetzt. Für den „neuen Anstrich“ wurden im Zuge der Befundung der Fassade 2020 bereits einige Farbbefunde abgenommen und seit der bestehenden Gerüstung erweitert. Das Färbelungskonzept, das gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt festgelegt wird, ist bereits in Ausarbeitung und erste Farbmuster wurden angesetzt.

Kontakt

STIFT KREMSMÜNSTER
Stift 1 | 4550 Kremsmünster | Austria

Tel: +43 (0) 75 83 52 75-0
Email:

TASSILO-BOTE

Unser Newsletter - Infos vom Stift Kremsmünster aus erster Hand direkt in Ihr E-Mail-Postfach