Griechisch wird am Stiftsgymnasium Kremsmünster ab der 5. Klasse als Alternativgegenstand angeboten. Ziel des Griechischunterrichts ist es, neben dem Erwerb der Sprache einen vertiefenden Einblick in die Bedeutung der griechischen Kultur als Basis der europäischen Literatur-, Geistes- und Kulturgeschichte zu vermitteln. Die Beschäftigung mit der griechischen Sprache fördert nicht nur die Ausdrucksfähigkeit in der Muttersprache, sondern schult auch das logische Denken und die Fähigkeit zur Analyse.

Im Grammatikunterricht verwenden wir das Lehrbuch „Kantharos“, das einen schülerorientierten Sprachunterricht als Basis für die Lektüre griechischer Originaltexte bietet. Das Lehrwerk ist nach den modernsten didaktischen Grundsätzen aufgebaut und richtet sich nach den Anforderungen des kompetenzorientierten Unterrichts. Es vermittelt nicht nur die grammatischen Grundlagen, sondern auch einen Überblick über die griechische Literatur, Geschichte und Kultur.

Im Lektüreunterricht beschäftigen wir uns mit geistes- und kulturgeschichtlich relevanten Originaltexten, die die jungen Menschen mit einem breiten Spektrum an literarischen, gesellschaftlichen, kultur- und sozialgeschichtlichen Themen konfrontieren und zur Stellungnahme herausfordern. Die Arbeit am Text erfolgt durch verschiedene schüler- und lehrerzentrierte Methoden unter ständigem Einsatz digitaler Hilfsmittel und Medien.