Coronavirus - Update vom 26. April 2021

Schulbetrieb ab 26. April 2021

 

Elternbrief BM Heinz Faßmann

 

Schulbetrieb ab 6. April 2021

 

Schulbetrieb ab 8. Februar 2021

Elternbrief BM Faßmann

 

Schulbetrieb ab 25. Jänner 2021

 

Schulbetrieb ab 18. Jänner 2021

 

Antigen-Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

Elternbrief BM Faßmann

Infofolder

Einverständniserklärung

 

Schulbetrieb 7. bis 15. Jänner 2021

 

Schulbetrieb bis 23. Dezember 2020

 

Elternbrief zum Unterrichtsbeginn am 07. Dezember 2020 am Stiftsgymnasium Kremsmünster

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Ich darf Ihnen im Folgenden einige Informationen zum Unterrichtsbeginn am 07.12. 2020 übermitteln.

1. Hygiene und Schulorganisation

1.1. Mund-Nasen-Schutz-Pflicht (ab Sekundarstufe I)

Wie an allen Schulen sind auch am Stiftsgymnasium Kremsmünster alle Personen ab der 5. Schulstufe (= 1. Klasse), die sich im Schulgebäude aufhalten, verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen.

Ausgenommen davon sind Personen, denen aufgrund ihrer Behinderung oder Beeinträchtigung das Tragen eines MNS nicht zugemutet werden kann. Dafür ist ein aktuelles vom Schularzt bestätigtes ärztliches Attest notwendig. Dieses ist in Kopie im Sekretariat abzugeben.

Ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) muss den Mund und die Nase nicht nur abdecken, sondern auch eng anliegen. Das Material hat eine mechanische Barriere zu bilden, um das Verspritzen von Tröpfchen beim Sprechen, Husten und Niesen zu vermeiden. Die Verwendung von Gesichtsvisieren (sog. „Face Shields“ bzw. „Mini Face Shields“) ist nicht zulässig.

1.2. Unterrichtsbeginn und Pausen

Unterrichtsbeginn

Das Frühstudium findet für die Gruppe bei Prof. Ölsinger wie gewohnt im Fechtzimmer statt. Die Gruppe bei Prof. Krenhuber findet im Chemiesaal statt, die Gruppe bei
Prof. Alscher/Prof. Spanos im Physiksaal.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler begeben sich am Morgen nach ihrem Eintreffen sofort in ihre Klassen, um größere Ansammlungen zu vermeiden.

Pausenzeiten

Um Schüleransammlungen auf den Gängen zu vermeiden und die Durchmischung so gering wie möglich zu halten, ist eine wöchentlich wechselnde Pausenampel eingeführt (rot = wir bleiben in der Klasse, grün = wir gehen auf den Gang). Der jeweilige Plan hängt in der Klasse.

Wir empfehlen in der Mittagspause die Oberbekleidung und die Schuhe anzuziehen und unter Einhaltung der Abstandsbestimmungen einen kurzen Spaziergang in der frischen Luft zu machen.

1.3. Kooperation mit außerschulischen Personen und Einrichtungen

Unterrichtsangebote von und Kooperationen mit außerschulischen Personen und Einrichtungen an der Schule finden nicht statt.

Kontakte zwischen Eltern und Erziehungsberechtigen und Lehrkräften dürfen nur im Wege der elektronischen Kommunikation stattfinden. Die offizielle Schul-E-Mail-Adressen der Lehrkräfte finden Sie auf der Homepage unter „Schulgemeinschaft/Lehrer“

1.4. Mittagsbetrieb

Um den gesetzlichen Vorgaben seitens der Bildungsdirektion OÖ beziehungsweise des Ministeriums bezüglich Schulausspeisung gerecht zu werden, haben wir uns entschlossen, eine Essensausgabe mit besonderer Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsvorschriften anzubieten. Darüber hinaus sehen wir unterschiedliche Beginnzeiten für die einzelnen Klassenjahrgänge vor.

Die jeweiligen Klassenjahrgänge werden ab 11:40 Uhr bis 12:30 Uhr im 15-Minuten-Takt das Mittagessen im abgetrennten Speisesaal und den Gängen davor zu sich nehmen.

Die Klassen sitzen in abgegrenzten Bereichen.

Folgender Zeitplan ist hiermit ab 7. Dezember gültig:

1. Kl.  ca. 50, 11.40-11.55 Uhr

2. Kl.  ca. 30, 11.50-12.05 Uhr

3. Kl.  ca. 35, 12.00-12.15 Uhr

4. Kl.  17-30, 12.10-12.25 Uhr

8. Kl.  4-7       ab 12.00 Uhr (in der Klasse)

2. Unterricht

2.1. Sekundarstufe I (Unterstufe)

Die AHS-Unterstufe (1. bis 4. Klasse) befindet sich ab dem 7. Dezember 2020 zur Gänze im Präsenzunterricht.

2.2. Sekundarstufe II (Oberstufe)

Die 8. Klasse befindet sich ab 7. Dezember 2020 zur Gänze im Präsenzunterricht und wird nach dem regulären Stundenplan unterrichtet.

Für die gezielte Vorbereitung von Schularbeiten in 5. bis 7. Klasse dürfen max. 50% der Gesamtschülerzahl der 5. bis 7. Klasse in der Schule sein. Dabei wird immer eine ganze Klasse im Präsenzunterricht geführt. Die anderen Klassen befinden sich im Distance-Learning gemäß Stundenplan. Bei der Abhaltung von Schularbeiten gilt die 50%-Regel nicht.

2.3. Unterricht in Bewegung und Sport

Unterrichtsgegenstand Bewegung und Sport

Der Unterricht hat, wenn immer es möglich ist, im Freien zu erfolgen. Findet der Unterricht in geschlossenen Räumen statt, so ist dieser auf Koordinations-, Kräftigungs- und Beweglichkeitsaufgaben mit maximal mittlerer Herz-Kreislaufbelastung und Atemfrequenz zu beschränken. Kontaktsportarten sind unzulässig.

Der Unterricht erfolgt in Straßenkleidung, außer das Umziehen kann unter Einhaltung des erhöhten Sicherheitsabstandes von 2 Metern erfolgen. Das Tragen eines MNS während des Bewegungs- und Sportunterrichts ist nicht erforderlich, kann aber bei Bedarf angeordnet werden.

2.4. Unterricht in Musik

Singen und Musizieren mit Blasinstrumenten ist im Präsenzunterricht untersagt. Im Unterricht in Musikerziehung ist die gemeinsame Nutzung von Instrumenten durch Lehrkräfte und Schüler/innen nach Möglichkeit zu vermeiden; bei Nutzung von Instrumenten durch mehrere Personen ist sicherzustellen, dass sowohl vorher als auch nachher die Hände gewaschen oder desinfiziert werden.

2.5. Unverbindliche Übungen und Freigegenstände

Die Unverbindliche Übung „Einführung in die Informatik“ in den 1. bis 4. Klassen findet statt. Alle anderen Unverbindlichen Übungen und Freigegenstände sind entweder abgesagt oder finden im Distance-Learning statt. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler sind verständigt.

2.6. Schulveranstaltungen und schulbezogene Veranstaltungen

Schulveranstaltungen und schulbezogene Veranstaltungen dürfen zurzeit nicht durchgeführt werden.

3. Prüfungen und Leistungsbeurteilung

Der Schularbeitenplan wird derzeit von den Klassenvorständen in Koordination mit der Direktion und der Administration neu erstellt und den Schülerinnen und Schüler zeitgerecht mitgeteilt.

Wir ersuchen um Verständnis, dass Vorgaben seitens des Gesetzgebers eingehalten werden müssen. Wir bemühen uns alle, diese herausfordernde Zeit möglichst gut zu bewältigen, auch mit dem Blick darauf, dass – hoffentlich in nicht allzu ferner Zeit – unsere Kinder und Jugendlichen unter gewohnten Rahmenbedingungen ihre schulische Laufbahn mit einer guten Basis fortsetzen können.

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für eine besinnliche Adventzeit

Mag. Wolfgang Leberbauer

 

Schulbetrieb ab 7. Dezember

Hygieneleitfaden

 

Auf einen Blick: Die Corona-Ampel

FAQ - BMBWF: Link

FAQ - BD: Link