29. Oktober 2020

"Gottes Handschrift"

Impuls zum Hochfest Allerheiligen von Abt Ambros.

Heilige sind Gottes Handschrift in unserer Welt

Kaum jemand schreibt noch auf einer Schreibmaschine – wir sitzen doch alle vor dem PC an der Tastatur und schreiben unsere Botschaften. Mit Bleistift oder Kugelschreiber hat man – so ist man versucht zu sagen – früher einmal geschrieben. Dennoch möchte ich für das Fest Allerheiligen einen Vergleich bringen, den ich vor Kurzem gelesen habe: Mutter Teresa, von Papst Franziskus am 4. September 2016 heiliggesprochen, wurde einmal interviewt und „spielte“ dabei mit ihrem Bleistift in der Hand. Dann sagte sie: „Sehen Sie, so ungefähr verhält es sich bei mir. Ich bin sozusagen Gottes Bleistift in Gottes Hand, mit dem er schreibt.“

Für das Allerheiligenfest können wir damit sagen: HEILIGE SIND GOTTES HANDSCHRIFT IN UNSERER WELT. Ein schöner Gedanke, dass jeder von uns ein Bleistift in Gottes Hand sein kann, mit dem Gott heute in unserer Zeit und Welt schreibt. Dazu braucht es ein Zusammenspiel zwischen Gott und dem Menschen, damit etwas sichtbar in die Welt hineingeschrieben werden kann.

Papst Franziskus bezeichnet die Seligpreisungen Jesu als Personalausweis des Christen und bringt sie mit dem persönlichen Lebensstil in Verbindung. Es geht um die Lebensart und den Lebensstil Jesu für HEUTE in unserer ZEIT. Das ist der sichtbare Ausdruck der Handschrift Gottes. Nicht nur im Leben großer Heiliger der Vergangenheit lässt sich Gottes Handschrift entdecken. Es gibt genügend Heilige, die sogenannten „Heiligen unserer Zeit,“ die „Heiligen von Nebenan“, die die Seligpreisungen zu ihrem Lebensprogramm machen.

Papst Franziskus schreibt: „Wir sind alle berufen, heilig zu sein, indem wir in der Liebe leben und im täglichen Tun unser persönliches Zeugnis ablegen, jeder an dem Platz, an dem er sich befindet.“

Franz von Sales sagt: „Heiligkeit besteht nicht darin, Außergewöhnliches zu tun, sondern das Gewöhnliche außergewöhnlich zu tun.“

Gottesdienste Allerheiligen und Allerseelen

Sonntag, 1. November 2020 - Allerheiligen
9.00 Uhr Pfarrgottesdienst
10.15 Uhr Pontifikalamt
11.30 Uhr Hl. Messe
19.00 Uhr Abendmesse
15.00 Uhr Wortgottesdienst in Kirchberg
Die Andacht um 14:00 Uhr in der Stiftkirche und die anschließene Friedhofsprozession entfallen!

Montag, 2. November 2020 - Allerseelen
8.00 Uhr Hl. Messe in der Stiftskiche
19.00 Uhr Hl. Messe in der Stiftskirche (keine Prozession im Anschluss)
19.30 Uhr Feierliches Requiem in Kirchberg

 

Kontakt

STIFT KREMSMÜNSTER
Stift 1 | 4550 Kremsmünster | Austria

Tel: +43 (0) 75 83 52 75-0
Email:

TASSILO-BOTE

Unser Newsletter - Infos vom Stift Kremsmünster aus erster Hand direkt in Ihr E-Mail-Postfach